Wissensmanagement – MOOC

Mitarbeiterqualifizierung und interaktives, offenes und freies Lernmaterial (OER – Open Educational Resources) zum Thema:

Wissensmanagement – MOOC

Der WMOOC fand erstmalig 2016 von Oktober bis Januar statt. Trotz des trockenen Themas “Wissensmanagement”, nahmen 552 Personen am WMOOC 2016 teil und es entstanden mehr als 40 Videos mit ca. 30 Stunden wertvollem Video-Material extra für den WMOOC.

Der  “Wissensmanagement – MOOC” wurde gleich in zwei Kategorien (“Hochschule” und “Geschäftsmodelle”) zum OER-Award 2017 nominiert, als hervorragendes Beispiel freier Bildung.

Der WMOOC  findet auch 2018/19 nun schon zum dritten Mal.  Auch Aufbau und Pflege des freien OER-Kursbuches zum Wissensmanagement über Impulse aus der WMOOC Community hat sich bewährt und wird fortgesetzt.

Zur autodidaktischen Wissensmanagement-Weiterbildung soll er dauerhaft frei zugänglich bleiben.

Zur Anmeldung geht es hier: https://mooin.oncampus.de/wmooc

Sie können sehr gerne Unterstützer, insbesondere auch zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des freien Wissensmanagement-Kursbuchs unter http://wissensmanagement.open-academy.com (Lizenz: “CC-BY”) werden.

Den Unterstützer – Flyer  für Unternehmen erhalten Sie hier (PDF – Dokument).

Ansonsten hilft uns jeder (kommerzielle) Auftrag, weitere Zeit und Geld in unsere ehrenamtlichen Projekte zu stecken.

Hier wird das Projekt des Wissensmanagement – MOOC  im  Video erklärt:

Durch Ihre Unterstützung  schafft Ihre Organisation ein dauerhaftes, interaktives, qualitativ hochwertiges und frei zugängliches Lernmaterial für den intelligenten Umgang mit Wissen, insbesondere:

  • praxisorientiertes Wissensmanagement in Unternehmen, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen
  • für die persönliche Wissensarbeit

Ihr Nutzen während des WMOOC  und danach:

  • Qualifikation Ihrer Mitarbeiter zum Thema Wissensmanagement während der aktiven WMOOC-Laufzeit (Okt. – Jan.)
  • Teilnahmemöglichkeit an einem der modernen “flipped classroom” Qualifizierungs – Angebote mit ergänzenden Präsenzphasen.
  • Interaktives, hochwertiges Schulungsmaterial für Ihre Mitarbeiterqualifikation über viele Jahre
  • Integration des Materials in Ihr eigenes, spezifisches Weiterbildungsangebot
  • Positives Image als innovative, wissensorientierte Lernende Organisation, da Sie dauerhaft als Unterstützer dieses freien Lernmaterials genannt werden
  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit, weniger Fehler, mehr Innovation, bessere Wettbewerbsposition und finanzielle Einsparungen durch noch intelligenteren Umgang mit Wissen

Den Unterstützer – Flyer erhalten Sie hier (PDF – Dokument).

Kursleiter: Gabriele Vollmar (WWW-Site), Dirk Liesch (Kurzprofil)

Wann findet der WMOOC statt:  Oktober – Januar

logos Dirk Liesch Consult und Wissen und Kommunikation


Was ist ein MOOC?

MOOC steht für Massive Open Online Course und bezeichnet kostenlose Onlinekurse im Internet für potenziell große Teilnehmer- bzw. Teilgeberzahlen.
MOOCs kombinieren traditionelle Formen der Wissensvermittlung wie Videos, Lesematerial und Problemstellungen mit Foren, in denen Lehrende und Lernende miteinander kommunizieren und Lern-Gemeinschaften bilden können. Da Teilnehmer ihr Wissen mit einbringen und weitergeben, hat sich auch der Begriff Teilgeber etabliert.
Der Wissensmanagement MOOC soll angemeldeten Teilgebern kostenlos zur Verfügung stehen. Alle Lernmaterialien werden auf einer Website dauerhaft zur Verfügung gestellt. Die Interaktion wird durch eine XING-Gruppe für die Teilgeber, Kursleiter und Referenten einfach unterstützt. Die Teilgeber oder unterstützenden Unternehmen benötigen keine zusätzliche technische Infrastruktur.

Zielgruppe des Wissensmanagement MOOC

Deutschsprachige Wissensarbeiter und die, die es werden wollen. Das sind alle Mitarbeiter in Unternehmen und Organisationen, deren tägliches Tun stark auf Informationen und Wissen basiert, alle Hochschullehrer und Lehrer, sowie Studenten.

Was erwartet die Teilgeber?

„Wenn Siemens wüsste, was Siemens weiß“ ist ein allseits bekannter Spruch der Erkenntnis, dass es in jeder Organisation (und auch bei jedem Einzelnen) noch hinreichendes Potenzial gibt, den intelligenten Umgang mit Erfahrungen und Wissen zu verbessern, also  Wissensschätze zu heben und damit Leistungsfähigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit zu verbessern. Dabei kommt es auf den jeweiligen spezifischen Kontext an, ob das Potenzial eher in einer Verbesserung der Unternehmenskultur, der Optimierung der Wissensprozesse, einer verbesserten IT-Unterstützung, dem Einsatz geeigneter Methoden oder einer Kombination von allem liegt.

Die Teilgeber erwartet im Kurs eine intensive Beschäftigung mit dem intelligenten Umgang mit Wissen (Wissensmanagement) in vier aufeinander aufbauenden Modulen. Je nach individueller Schwerpunktsetzung können die Teilgeber auch nur an einzelnen Modulen teilnehmen bzw. können nur einzelne Module oder auch nur ausgewähltes Lernmaterial aus diesen Modulen in die interne Weiterbildung zu Wissensmanagement integriert werden.

Das Seminar unterstützt die Teilgeber dabei,  individuell passende Lösungen zu finden, durch eine ganzheitliche Perspektive auf die Themen Wissensgenerierung und -weitergabe, kooperatives Arbeiten, individuelles, soziales und organisationales Lernen sowie das  praktische Kennenlernen und Ausprobieren innovativer Vorgehensweisen und Methoden.

Was kann man in dem MOOC lernen?

Die Teilgeber lernen intelligenter, effektiver und bewusster mit Wissen und Erfahrungen umzugehen und das Thema ganzheitlich zu begreifen, konkret erfahren sie:

  • was ein intelligenter Umgang mit Wissen (Wissensmanagement) generell bedeutet
  • die Erfahrungen ausscheidender Mitarbeiter weiterzugeben, zu bewahren und zu nutzen
  • die kooperative Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Teams in der Organisation zu verbessern und Mitarbeiter unterschiedlicher Unternehmensteile oder neuer Tochterfirmen miteinander zu vernetzen
  • aus Projekten, Erfahrungen und Fehlern zu lernen – in der Organisation und persönlich
  • die systematische Weiterbildung der Mitarbeiter und von sich selbst zu optimieren
  • eine systematische Übersicht, Ordnung, Weitergabe und Pflege von Dokumenten, Wissen und Erfahrung in der Organisation zu schaffen
  • die allgemeine Mitarbeiterzufriedenheit und Unternehmenskultur zu verbessern
  • neue innovative Methoden kennenlernen und anwenden, aus „good practices“ lernen
  • die Wissensmanagement Anforderungen der neuen ISO 9001 (Release 2015) zu erfüllen
  • aus „good practice“ Beispielen anderer Unternehmen und Organisationen lernen

Inhaltliche und zeitliche Gliederung des MOOC

Gesamtdauer:  Jedes Modul dauert 3 Wochen. Zwischen den Modulen ist eine Woche Pause. Der Zeitaufwand ist ca. 3 Stunden/Woche => 9 Stunden pro Modul => 36h insgesamt. Damit ergibt sich eine Gesamtdauer für alle 4 Module von ca. 4 Monaten.

Modul 1: Einführung: Wesentliche Grundlagen, zentrale Begriffe und Modelle
Modul 2: Wissensmanagement strategisch und nachhaltig in Organisationen einführen
Modul 3: Methoden zum praktischen Umgang mit Wissen – persönliches und organisationales Wissensmanagement
Modul 4: Praxisbeispiele – good practices im Wissensmanagement aus Unternehmen und Organisationen

Der WMOOC wird teilweise durch regionale Präsenztreffen (kostenfrei) ergänzt, sodass ein Bench Learning zwischen den Teilgebern möglich ist. Da insbesondere Unternehmensvertreter keinesfalls wöchentlich Zeit haben, werden Treffen der regionalen Lerngruppen 1x pro Modul (also insgesamt max. 4x), optimal jeweils in der letzten Modulwoche, angestrebt.

Teilnahmenachweis für die Teilnehmenden

Entsprechend des modularen Aufbaus des WMoocs, bei dem eine Teilnahme auch nur an einem der Module möglich ist, gibt es auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung auf der vermerkt ist, an welchen Modulen teilgenommen wurde. Auf Wunsch kann eine mündliche Abschlussprüfung abgelegt und dadurch ein Zertifikat erworben werden.

Langfristiges Ergebnis (Nachhaltigkeit)

Als Ergebnis des MOOCs entsteht ein „modulares, multimediales, online Lehrbuch“ zum intelligenten Umgang mit Wissen (Wissensmanagement), das als „freies Lehr-/Lernmaterial“ (OER – Open Educational Resources) für Seminare, Workshops und Vorlesungen genutzt werden kann und damit auch „flipped classroom“ –Seminare ermöglicht. Bestehende hochwertige offene Inhalte zu Wissensmanagement Themen werden integriert. Zukünftige „Lehrmaterialien“ für unternehmensspezifische Seminare müssen dann nur noch um geschätzt 10-20% unternehmensspezifischen Inhalt ergänzt werden.

Das Projekt des ersten Wissensmanagement MOOC 2016 in der ursprünglichen Idee ausführlicher erklärt (Video aus 2015):